Beerdigung

Sterbebegleitung

Wenn Sie jemanden zu Hause pflegen, kommen wir gerne zum Hausbesuch. Wenn es aufs Sterben zugeht, bieten wir an, Sie und die sterbende Person seelsorgerlich zu begleiten und, wenn gewünscht, auch Hausabendmahl miteinander zu feiern. Rufen Sie dazu einfach im Pfarramt an!

Wenn jemand gestorben ist - was ist zu tun?

Bewahren Sie Ruhe - es ist kein Grund zur Eile. Sprechen Sie ein Gebet, vielleicht ein Vaterunser.

  • Rufen Sie im Pfarramt an, um den Tod mitzuteilen. Wir können, wenn Sie möchten, dann eine Aussegnungsfeier im Sterbehaus verabreden, bevor der Leichnam zum Bestatter geht.
  • Rufen Sie dann ein Bestattungsunternehmen an. Dieses kümmert sich um viele Erledigungen.
  • Der Pfarrer / die Pfarrerin wird Sie besuchen, um die Trauerfeier mit Ihnen zu besprechen. Er/sie wird die Trauerfeier halten, Sie auf dem Weg des Abschieds begleiten und - falls gewünscht - auch hinterher besuchen. Lieder und einen Bibeltext für die Trauerfeier können Sie, wenn Sie möchten, gern selbst mit aussuchen.

Trauerfeier in Kapelle, Krematorium oder Kirche?

Üblicherweise finden Trauerfeiern in den Friedhofskapellen bzw. Krematorien statt. Sollte eine besonders große Zahl von Besuchern bei der Trauerfeier erwartet werden, ist es möglich, eine "unserer" Kirchen für die Trauerfeier zu benutzen bzw. in Absprache mit der jeweiligen Gastgemeinde zu mieten.